Die richtige Nutzung der Meta Tags ist ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Mit BAVOKO SEO Tools bieten wir Ihnen nicht nur die Option, im WordPress Backend für einzelne Seiten Meta Titles und Descriptions zu erstellen, sondern auch Ihre Meta Tags detailliert zu analysieren und in einem einzigartigen Workflow zu optimieren.

Was sind Meta Tags?

Meta-Tags stehen im Head-Bereich eines HTML-Dokuments und werden von den meisten Webmastern in erster Linie für die Suchmaschinenoptimierung erstellt und optimiert. Dabei spielen besonders die Meta Titles und Descriptions eine wichtige Rolle, da sie in Kombination mit den richtigen Keywords nicht nur für bessere Rankings entscheidend sind, sondern auch neben der URL der jeweiligen Seite auch in den Google-Suchergebnissen angezeigt werden.

Meta Titles und Descriptions in WordPress hinzufügen

Um Ihnen die Suchmaschinenoptimierung so angenehm wie möglich zu gestalten, enthält BAVOKO SEO Tools gleich mehrere Möglichkeiten, wie Sie die Meta Titles und Descriptions Ihrer einzelnen Seiten möglichst effizient und komfortabel innerhalb von WordPress einfügen und optimieren können.

Dynamische Metas: Legen Sie dynamische Metas für ganze Post Types fest, um diese automatisch generieren zu lassen – Beispiel: Post Titel + Seitenname im Meta Title für alle Blogbeiträge

Bulk Metas: Ändern Sie innerhalb einer Ansicht die Metas von mehreren Seiten.

Auf der Beitragsseite: Fügen Sie über den Content Optimizer die Meta Titles und Descriptions innerhalb der einzelnen WordPress Beiträge & Seiten hinzu.

Während der Analyse: Der Content Optimizer ist auch im BAVOKO SEO Tools Plugin integriert und kann während der Analyse für Optimierungen aufgerufen werden.

Dynamische Meta Titles & Descriptions in WordPress

Damit Sie nicht für jede einzelne WordPress Seite die Meta Titles und Descriptions setzen müssen, können Sie diese in BAVOKO SEO Tools unter dem Punkt “Metas” für Ihre Post Types und Taxonomien ganz bequem automatisch generieren lassen.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen, als ersten Schritt Ihre WordPress Meta Titles und Descriptions über die dynamischen SEO Metas von unserem Plugin automatisch für die einzelnen Post Types generieren zu lassen und erst dann individuelle Änderungen vorzunehmen.

Dynamische Metas in BAVOKO SEO Tools erstellen

Auch mit anderen SEO-Plugins lassen sich in WordPress dynamische Metas erstellen, jedoch ist dies oftmals mit großem Aufwand verbunden, weil insbesondere die unerfahreneren Nutzer häufig nicht wissen, welche Präfixe wie zu verwenden sind, um effektive Metas generieren lassen zu können. In BAVOKO SEO Tools haben wir diesen Workflow für Sie optimiert!

So können Sie Ihre dynamischen SEO Metas automatisch erstellen lassen:

  • Navigieren Sie zu “Onpage” > “Metas”, um dynamische Meta Titles und Descriptions für einzelne Post Types festzulegen.
  • Platzieren Sie nun die gewünschten Präfixe unter Post Attributes, Custom Fields und Taxonomies per Drag & Drop in der gewünschten Reihenfolge in die Textfelder für Meta Title und Meta Description. Sobald Sie ein Präfix in einem Textfeld ablegen, wird die Änderung in Echtzeit für den gesamten Post Type übernommen.
  • Dynamische Metas in WordPress erstellen

  • Um Ihre Änderungen rückgängig zu machen, können Sie die einzelnen Präfixe ganz einfach wieder aus dem Textfeld löschen. Zusätzlich haben Sie in dieser Ansicht die Möglichkeit, die Meta Robots (Noindex, index) für ganze Bereiche festzulegen.

Beispiele:
A: Geben Sie für Ihre Blogbeiträge an, dass erst der Titel des Artikels und dann der Blogname im Meta Title angezeigt werden soll.
B: Geben Sie für Ihre WooCommerce Produkte an, dass erst der Produktname, dann der Preis, anschließend die Marke und zum Schluss der Shopname in der Meta Description steht.

Beispiel A – Blogbeitrag: Beitragstitel & Blogname im Title

Um für Ihre Blogbeiträge erst den Titel des Artikels und dann den Blognamen im Meta Title anzuzeigen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Klicken Sie zunächst im Onpage-Bereich auf “Metas”, um die Ansicht für die dynamischen Metas in Ihrem WordPress Backend zu öffnen. Gleich im ersten Fenster können Sie dann die Titles, Descriptions und Robots Ihrer Post Types bearbeiten.
  • Klicken Sie in der Liste auf den Post Type, in dem sich Ihre Blogbeiträge befinden um den Bearbeitungsbereich zu öffnen (Im Beispiel: “Beiträge”).
  • Um zuerst den Titel des Artikels und anschließend den Namen Ihres Blogs in die Meta-Titles einzupflegen, ziehen Sie für den Beitragstitel per Drag & Drop das Präfix “Beitragstitel” in das Title Feld und anschließend das Präfix “Blogname” für den Blognamen.
  • Nachdem Sie Ihre Einstellungen abgespeichert haben, generiert BAVOKO SEO Tools automatisch für alle Blogbeiträge die Meta Titles. Genauso funktioniert es übrigens auch mit Ihren automatischen Meta Descriptions.

Beispiel B – Produkt: Produktname, Marke & Preis in der Description

Angenommen, Sie wollen für Ihre WooCommerce Produkte angeben, dass erst der Produktname, dann der Preis, anschließend die Marke und zum Schluss der Shopname in der Meta Description erscheint. Hierfür müssen lediglich Folgendes tun:

Tragen Sie Ihren Text in das dafür vorgesehene Feld ein und platzieren Sie die gewünschten Präfixe “Produktname”, “Marke” und “Preis” per Drag & Drop an den richtigen Stellen in der Description.

Für den Beispielshop könnte das folgendermaßen aussehen:

Finden Sie die “Produktname” Uhr von “Marke” zum günstigen Preis von “Preis”! | Shopname

Der Metas Bulk Editor für WordPress

Im Onpage-Bereich von BAVOKO SEO Tools können Sie unter „Metas“ mit den Bulk Tools die Meta-Tags Ihrer Seiten im Schnelldurchlauf individuell bearbeiten.

  • Navigieren Sie zu „Tools“ > „Metas“ und wählen den Reiter “Bulk Editor”.
  • Metas Bulk Editor

  • Wählen Sie im Bulk Editor den jeweiligen Post Type (z.B. Seiten, Beiträge, oder WooCommerce-Produkte) aus, um alle Artikel innerhalb des jeweiligen Bereichs untereinander einzusehen.
  • Für jede Seite werden daraufhin der Title, die Description, die URL, sowie die Priority Keywords angezeigt, die Sie mit einem Klick auf “EDIT” direkt editieren können.
  • Metas mit dem Bulk Editor bearbeiten

  • Bearbeiten Sie von hier aus die Metas, URLs und Priority Keywords Ihrer Seiten in nur wenigen Sekunden.
  • Sobald Sie mit einer Optimierung fertig sind, können Sie in der selben Ansicht direkt mit der Bearbeitung der nächsten Seite fortfahren.

Meta Titles & Descriptions über
WordPress Beiträge & Seiten hinzufügen

Metas im Content Optimizer bearbeiten

Um die Meta Title und Descriptions Ihrer WordPress Seite individuell zu erstellen und zu bearbeiten, werden Sie während der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website in den meisten Fällen mit dem Content Optimizer arbeiten.

Diesen erreichen Sie sowohl während der Bearbeitung Ihrer Beitragsseiten im WordPress Backend, als auch innerhalb des Analysebereichs unseres SEO Plugins.

Da der Content Optimizer standardmäßig für jeden Post Type aktiviert ist, können Sie einen beliebigen Beitrag öffnen.

  • Klicken Sie innerhalb des Content Optimizers auf “Metas” und geben Sie Ihre gewünschten Meta-Daten in den dazugehörigen Feldern ein.
  • Damit Sie ein genaues Bild davon haben, wie Ihr Meta-Snippet in Google aussehen wird, finden Sie über den Meta-Eingabefeldern eine praktische Vorschauansicht im Stil der Google-Suchergebnisse.
  • Während des Schreibens finden Sie als Hilfestellung jederzeit rechts die Priority Keywords der jeweiligen Seite, sowie eine Anzeige der genauen Wortzahl Ihrer Titles und Descriptions unterhalb jedes Textfelds.

Meta Tags während der Analyse
im WordPress Backend bearbeiten

Mit Hilfe des integrierten Crawlers im BAVOKO SEO Tools WordPress Plugin haben Sie unter “Onpage” im Backend die Möglichkeit, Ihre einzelnen Seiten detailliert zu analysieren. Hier können Sie auch Ihre Meta Titles und Descriptions analysieren und optimieren. Nutzen Sie die Filter, um problematische Seiten mit einem Klick zu finden und optimieren Sie diese wie im obigen Video in einem optimierten Workflow, ohne die einzelne Seite extra öffnen zu müssen.

Content Optimizer - Metas bearbeiten

Da der Content Optimizer auch im Analysebereich von BAVOKO SEO Tools mit einem Klick auf das CO-Symbol aufrufbar ist, können Sie diese in einem optimierten Workflow wie im folgenden Video bearbeiten:

Mehr Informationen über Meta Tags und SEO

Wie wichtig sind Meta Tags
für die Suchmaschinenoptimierung?

Verschiedene Studien großer SEO Tool-Anbieter zeigen immer wieder, wie wichtig der Meta Title in Verbindung mit den richtigen Keywords ist. Innerhalb der Meta Description spielen die Keywords zwar keine große Rolle, trotzdem ist zu empfehlen, auch hier die wichtigsten Begriffe zu verwenden.

Dafür gibt es drei einfache Gründe:

  • Kommt das eingegebene Keyword in der Google-Suche innerhalb einer Meta Description vor, wird sie dick markiert, was wiederum die CTR begünstigt. Dies gilt übrigens auch manchmal für Synonyme oder Abkürzungen.
  • Die Meta-Description fasst den Inhalt (seit dem Update im Mai 2018) in 160 Zeichen zusammen und gibt sowohl der Suchmaschine, als auch dem Nutzer einen zusammenfassenden Einblick in den Inhalt der Seite. Hierbei geht es nicht nur um Keywords, sondern auch um die Unterstützung der Suchmaschine bei der thematischen und inhaltlichen Zuordnung der einzelnen Seite.
  • Ein bisschen werden Keywords in der Meta Description dann doch gewertet.

Meta Keyword Tags
Seit 2009 ignoriert Google die Meta-Keywords, weshalb die Integration in BAVOKO SEO Tools keine Priorität hatte. Da es trotzdem einige Benutzer gibt, die damit arbeiten wollen, werden wir in unserem WordPress Plugin bald die Einstellung anbieten, ein zusätzliches Feld für die Meta Keywords im Content Optimizer hinzuzufügen.

Der Meta Title – Tipps & Regeln

Individuell: Der Meta Title sollte so wie die Meta Description auch für jede Seite individuell erstellt werden und den Inhalt möglichst gut widerspiegeln

Keyword-Stuffing: Vermeide die übermäßige Verwendung von Keywords und konzentriere dich in erster Linie darauf, den User natürlich und überzeugend anzusprechen. Worauf es dabei ankommt und wie man die CTR optimiert, erfährst du weiter unten in diesem Artikel.

Meta Title Länge: Sollte der Title-Tag länger als 70 Zeichen sein, schneidet Google in den Suchergebnissen diesen ab. In BAVOKO SEO Tools ist der Meta Title deshalb im grünen Bereich, wenn die Länge zwischen 50 und 70 Zeichen beträgt.

Keyword-Positionierung: Nutzen Sie ihr wichtigstes Keyword möglichst weit vorne im Meta Title.

Die Meta Description – Tipps & Regeln

Individuell: Wie oben erwähnt, sollte auch die Meta Description einzigartig sein und den Inhalt der Seite in einer Kurzbeschreibung möglichst gut widerspiegeln.

User im Vordergrund: Die Meta Description bietet meist genug Platz, um die wichtigsten Keywords zu verwenden und trotzdem einen für den User ansprechenden Satz zu formulieren. Keyword-Stuffing ist unnötig, hier steht besonders der User im Vordergrund.

Meta Descriptions Länge: Was die Länge der Meta Descriptions betrifft, ist sich Google wohl nicht ganz einig. Bis vor einem halben Jahr lag diese innerhalb der Google-Suchergebnisse nämlich bei 160 Zeichen. Im Dezember 2017 wurde die Länge der Meta Descriptions auf 320 Zeichen verlängert und erst vor kurzem wurden sie wieder auf 160 Zeichen heruntergeschraubt. In der mobilen Version sind es momentan maximal 130 Zeichen.

Im folgenden Artikel erklären wir, was Sie über den Content Optimizer von BAVOKO SEO Tools wissen müssen: Der Content Optimizer – Tools für die SEO Content-Optimierung in WordPress

Was this article helpful?

Yes (4) No

BAVOKO's SEO Newsletter

Subscribe to our newsletter to get deep SEO insights, tips and strategies!

Learn how to rank #1 on Google with the help of BAVOKO SEO Tools - The most powerful SEO plugin for WordPress.

You have Successfully Subscribed!